Solaranlage.de bei Google+

Das aktuelle Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) im Überblick

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) zur Regelung der Solarförderung wurde zuletzt 2014 von der Bundesregierung novelliert, doch schon liegt ein neuer Entwurf für das EEG 2016 vor. Auf Solaranlage.de finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Gesetzesänderungen.

EEG 2014: aktueller Stand

Die aktuelle Fassung des EEG ist am 1. August 2014 in Kraft getreten. Die wichtigsten Ziele der aktuellen Regelungen sind:

  • die erneuerbaren Energien planvoll weiter auszubauen (bis 2050 sollen mindestens 80 % des deutschen Bruttostromverbrauchs durch erneuerbare Energien gedeckt werden)
  • den Stromkostenanstieg für die Bürger zu bremsen
  • die Wettbewerbsfähigkeit der energieintensiven Unternehmen sicherzustellen
  • die Stromnetze zu stabilisieren und die Versorgungssicherheit zu gewährleisten.

Quelle: Elenathewise | Fotolia.com

Quelle: Elenathewise | Fotolia.com

Für Betreiber von großen Anlagen ändert sich vor allem Folgendes: Bei Besitz von neuen Anlagen ab einer installierten Leistung von 100 KWp muss überschüssiger Strom direkt verkauft und an der Strombörse gehandelt werden. Dafür erhält der Betreiber eine Marktprämie, sofern seine Anlage fernsteuerbar ist – nur so kann ihre aktuelle Leistung abgelesen und notwendigenfalls reduziert werden.

Für kleinere Anlagen gilt weiterhin die garantierte Einspeisevergütung mit einer Laufzeit von 20 Jahren. Die aktuelle Förderung für Dachanlagen mit einer Leistung von bis zu 10 kWp beträgt 12,31 Cent/kWh. Je nach erreichtem jährlichen Anlagen-Zubau verringern oder erhöhen sich die Vergütungssätze: Bei Überschreitung erhöht sich die Degression auf maximal 2,8 Prozent pro Monat (bei mehr als 4.900 MW Zubau). Umgekehrt verringert sich die monatliche Absenkung auf bis zu 0 Prozent bei Unterschreiten des Ausbaukorridors (bei weniger als 900 MW).

So liegt die aktuelle Einspeisevergütung seit September 2015 konstant bei folgenden Sätzen:

Inbetriebnahme Dachanlage bis 10 kWp Dachanlage bis 40 kWp Dachanlage bis 500 kWp
ab 01.04.2016 12,31 Cent/kWh 11,97 Cent/kWh 10,71 Cent/kWh
Die EEG-Umlage – also die Kosten, die von allen Stromverbrauchern für die Förderung von Erneuerbaren-Energien-Anlagen getragen werden müssen – wurde von 6,17 Cent/kWh (2015) auf 6,35 Cent/kWh erhöht. Sie ist auch für selbst erzeugten und verbrauchten Strom zu zahlen. Eine Ausnahme bilden Anlagen mit einer Leistung von weniger als 10 kWp: Diese sind bei bis zu 10 MWh Eigenverbrauch pro Jahr von der Umlage befreit.

Sie suchen eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern

Neueste Vorschläge zum EEG 2016

Ende 2015 wurde ein Eckpunktepapier zur Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes 2016 veröffentlicht und wird laufend überarbeitet. Grundlegende Leitgedanken sind:

  • Für Betreiber von Anlagen mit einer installierten Leistung von mehr als 1 MW soll die Vergütung des erneuerbaren Stroms ab 2017 nicht wie bisher staatlich und mit festen Fördersätzen festgelegt, sondern durch wettbewerbliche Ausschreibungen zwischen den Anlagenbetreibern ermittelt werden. Damit sollen die Kosten des Fördersystems möglichst gering gehalten werden und die Vielfalt der Anlagenbetreiber (von großen Firmen bis zu kleinen Genossenschaften) gefördert werden.
  • Für Besitzer von Anlagen mit einer Leistung von weniger als 1 MW bleiben die Regelungen des EEG 2014 bestehen.
Weitere Informationen zum neuen Gesetzesentwurf finden Sie hier.

Jetzt passenden Anbieter für Ihre Solaranlage finden

Der Kauf einer Solaranlage rentiert sich mehr denn je – trotz sinkender Einspeisevergütung. Denn während die Kosten für Haushaltsstrom seit 2013 steigen, sinken jene für Solarstrom. Zudem macht der Eigenverbrauch unabhängiger von den Strompreisen. Welche Anlage für Ihr Hausdach am besten geeignet ist, erfahren Sie in einem kostenlosen Beratungsgespräch mit einem Fachmann.

Bei der Suche nach der passenden Solarfirma sind wir Ihnen behilflich: In unserem Online-Formular beschreiben Sie einfach Ihre Anforderungen an die Anlage, anschließend vermitteln wir Ihnen bis zu drei geprüfte Fachfirmen aus Ihrer Region – kostenlos und unverbindlich. Die Angebote, die Sie von den Abietern erhalten, sind auf Ihre Wünsche zugeschnitten und können direkt miteinander verglichen werden. So sparen Sie sich nicht nur Zeit und Mühe bei der Suche, sondern können sich auch noch für das beste Angebot entscheiden.

Sie suchen eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern
Solaranlage finden Rabatt

Sie suchen eine Solaranlage? Vergleichen Sie bis zu 3 Angebote von regionalen
Fachhändlern - kostenlos & unverbindlich.