Solaranlage.de bei Google+

So setzen sich die Solaranlagen-Kosten zusammen

Trotz sinkender Einspeisegebühren lohnt sich weiterhin die Investition in eine eigene Solaranlage und damit in umweltfreundliche, unerschöpliche Sonnenenergie. Wie viel eine solche Anlage kostet und welche Finanzierungsmöglichkeiten Sie haben, lesen Sie hier auf Solaranlage.de

Was kostet eine Solaranlage?

Solaranlagen besitzen eine Lebensdauer von 20 bis 25 Jahren und werden durch zinsgünstige Kredite vom Staat gefördert. Durch die Einspeisevergütung und den Eigenverbrauch amortisieren sich die meisten Anlagen bereits nach 10 bis 15 Jahren.

Die Kosten für eine Solaranlage teilen sich einerseits in den Kaufpreis der Anlage (durchschnittlich 1.400 €/kWp) und in die Kosten für den Netzanschluss der Anlage (500 bis 1.000 €).

Der Kaufpreis besteht aus den Kosten für:

  • die Solarmodule: Diese sind in den letzten Jahren aufgrund der Konkurrenz durch asiatische Billiganbieter immer preiswerter geworden. Importbeschränkungen für Module aus China sorgen seit 2013 jedoch dafür, dass die Modulpreise wieder leicht ansteigen. Aktuell liegt der Preis bei rund 600 €/kWp und machen damit rund 40 % der Investitionskosten aus.
  • den Wechselrichter, der den Gleichstrom der Module in Wechselstrom umgewandelt: Dieser macht mit rund 200 €/kWp ungefähr 15 % der Investitionskosten aus. Je nach Größe und Ausrichtung der Anlage sowie Verschattungssituation können jedoch auch mehrere Wechselrichter notwendig sein.
  • weitere technische Teile wie Kabel, Anschlüsse, Klemmen, Dachhaken, Unterkonstruktion etc. Dafür sind weitere 20 % der Anschaffungskosten einzukalkulieren.
  • Handwerkskosten (Montage, Gerüst, Installation). Sie machen rund 25 % der Investitionskosten aus.
Quelle: Solaranlage.de

Quelle: Solaranlage.de

Hinzu kommen laufende Kosten für die Anlage, darunter die Betriebskosten (Wartung, Reinigung und Versicherung) – diese betragen rund 1 % des Kaufpreises – sowie die Kosten für das Photovoltaik-Darlehen (Raten, Zinsen, Kreditgebühren), falls Sie die Anlage mit einem Kredit finanzieren.

Sie suchen eine Solaranlage? Solaranlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern

Kosten für Solarstromspeicher

Falls Sie den produzierten Strom durchgehend nutzen möchten, ist ein Energiespeicher die optimale Lösung. Eine Batterie speichert den überschüssigen Strom und stellt ihn dank eines Energie-Management-Systems bereit, wenn er wieder benötigt wird. So kann tagsüber produzierter Strom abends genutzt oder bei Überschuss ins Stromnetz eingespeist werden. Ein Einfamilienhaus kann mithilfe eines Solarspeichers 70 bis 80 % des täglichen Strombedarfs decken und sich damit von steigenden Strompreisen unabhängig machen.

Die Kosten für einen Solarstromspeicher belaufen sich auf 6.000 bis 15.000 €. Der Gerätepreis ist jedoch nur aussagekräftig in Verbindung mit der Speicherkapazität. Sollten Sie also einen Solarspeicher anschaffen, lassen Sie sich die genauen Kosten von einem Fachmann vorrechnen.

TIPP DER REDAKTION:

Solarstromspeicher werden von der KfW-Bank in Form eines zinsgünstigen Kredits mit Tilgungszuschuss gefördert. Mehr Informationen zur Förderung finden Sie hier.

Sie suchen eine Solaranlage? Solaranlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern

Neues Finanzierungsmodell: mieten statt kaufen

Sie möchten Ihren eigenen Solarstrom produzieren, aber nicht selbst in eine Solaranlage investieren? Solarfirmen wie ENTEGA oder MEP Werke bieten seit einigen jahren Solaranlagen zur Pacht an. Das heißt: Sie zahlen einen festen, monatlichen Betrag und erhalten dafür eine schlüsselfertige Anlage auf Ihrem Dach – inklusive Wartung, Reparaturen und Versicherung. Die Mietdauer beträgt in der Regel 20 Jahre, anschließend können Sie entscheiden, ob Sie die Anlage kaufen oder wieder abmontieren lassen möchten. Mehr zum Thema Miete und zu den Preisen erfahren Sie in diesem Artikel.

TIPP DER REDAKTION:

Ob Solaranlage mit oder ohne Speicher – ob Miete oder Kauf: Auf Solaranlage.de erhalten Sie in kurzer Zeit maßgeschneiderte Angebote für Ihre neue Anlage von geprüften Anbietern in Ihrer Region – kostenlos und unverbindlich! So einfach geht’s: Beschreiben Sie Ihre Anforderungen in unserem Online-Fragebogen. Anschließend vermitteln wir Ihnen passende Anbieter, die ein individuelles Angebot für Sie erstellen. Sie müssen lediglich die Angebote vergleichen und können das beste Angebot wählen.

Solaranlage finden Rabatt

Sie suchen eine Solaranlage? Vergleichen Sie bis zu 3 Angebote von regionalen
Fachhändlern - kostenlos & unverbindlich.