Solaranlage.de bei Google+

Windlast

Witterungsverhältnisse wie Schnee und Wind können den Wirkungsgrad der Photovoltaikanlage verringern oder diese sogar beschädigen. Die Windlast gibt an, wie viel Druck der Wind auf die Photovoltaikanlage ausübt.

Deutschland ist in vier verschiedene Windzonen eingeteilt, die jeweils von eins (gering) bis vier (stark) die auf die Anlage wirkenden Kräfte beschreiben. Der Betreiber einer Photovoltaikanlage sollte sich vor der Installation über die in seiner Region wirkende Windlast informieren und diese entsprechend einbeziehen. Die Windlast erhöht sich mit einer Ausrichtung der Anlage in Windrichtung und steigender Dachhöhe.

In besonders belasteten Gebieten empfehlen sich deshalb spezielle Befestigungen und robuste Anlagen ohne große Angriffsfläche.

Sie suchen eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern
Solaranlage finden Rabatt

Sie suchen eine Solaranlage? Vergleichen Sie bis zu 3 Angebote von regionalen
Fachhändlern - kostenlos & unverbindlich.