Solaranlage.de bei Google+

Tracker

Als Tracker bei Solaranlagen bezeichnet man zum einen einen den Solartracker. Dieser regelt die Position der Solarmodule und Sonnenkollektoren, so dass sie stets im optimalen Winkel von der Sonnenstrahlung getroffen werden. Um das zu gewährleisten werden die Module oder Kollektoren auf ein horizontal und vertikal verstellbares Gestell montiert, das über einen Elektromotor angetrieben wird. Diese Methode wird vor allem für freistehende ebenerdige Anlagen verwendet, da die Installation einer solchen Anlage relativ teuer ist und die Systeme ein hohes Gewicht erreichen können. In speziellen Fällen können die Anlagen jedoch auch auf Flachdächern montiert werden, hierzu sollte jedoch eine Analyse der Abschattung erstellt werden, da in besiedelten oder bewaldeten Flächen der Wirkungsgrad stark sinken kann und somit der Vorteil der Nachführung entfällt bzw. unrentabel wird. Als zweites wird ein Tracker bei der Steuerung der Spannung der Solarmodule verwendet, dem sogenannten MPP-Tracker. Dieser ist dafür zuständig, das die Solarmodule stets die optimale Leistung erzeugen. Der Tracker entnimmt dazu in kleinen Intervallen jeweils variierende Strommengen aus dem produzierten Strom der Anlage und errechnet in Kombination mit der aktuellen Spannung die momentane Leistung. Danach regelt er den Stromwert in Richtung der höheren Leistung nach. Sie suchen eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern
Solaranlage finden Rabatt

Sie suchen eine Solaranlage? Vergleichen Sie bis zu 3 Angebote von regionalen
Fachhändlern - kostenlos & unverbindlich.