Solaranlage.de bei Google+

Tedlar

Die Bezeichnung Tedlar steht für den Handelsnamen der Firma DuPont für den Kunststoff Polyvinylfluorid (kurz PVF). Dieser thermoplastische Kunststoff ist ein fluorhaltiges Polymer. Durch seinen Fluoranteil hat der Kunststoff eine sehr gute Eigenfestigkeit und ist in einem großen Temperaturbereich von 110 Grad Celsius bis -70 Grad Celsius ohne Einschränkungen einsetzbar. Eine weitere gute Eigenschaft des Tedlar ist dass er schmutzabweisend ist, außerdem hat er eine Beständigkeit gegen viele Chemikalien sowie Weichmacher und ist undurchlässig für Fette und Öle. Außerdem lässt der Kunststoff, wenn er transparent gehalten wird, ein sehr großes Lichtspektrum hindurch. Seine Anwendungsgebiete reichen von wetterfesten Folien für die Bauindustrie und Elektrotechnik, hin zu Beuteln und Überzügen für Werkzeuge, wo er als Schutz dient. Außerdem wird er häufig Dekorfolien verwendet, die bei der Oberflächenbeschichtung in Flugzeuginnenräumen oder bei der Bahn verwendet werden, Vakuumfilter sind eine weitere Anwendungsform. Im Verbund mit anderen Folien können die Eigenschaften des Tedlar noch besser ausgenutzt werden. Daher werden die Rückseiten von Solarmodulen mit einer Verbundfolie aus PVF, Polyester und nochmal PVF beschichtet. Dies garantiert die lange Haltbarkeit der Solarmodule. Sie suchen eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern
Solaranlage finden Rabatt

Sie suchen eine Solaranlage? Vergleichen Sie bis zu 3 Angebote von regionalen
Fachhändlern - kostenlos & unverbindlich.