Solaranlage.de bei Google+

Sonnenstrahlung

Die Sonnenstrahlung ist die Strahlung die von der Sonne ausgesendet wird. Sie ist zum einen eine elektromagnetische Strahlung, was bedeutet, dass sie aus einer Welle von magnetischen und Elektrischen Feldern besteht. Zum anderen handelt es sich auch um eine Teilchenstrahlung, die aus den geladenen Teilchen der Sonnenwinde und bei der Kernfusion der Sonne entstehende Neutrinos besteht. Das Spektrum der elektromagnetischen Sonnenstrahlung bewegt sich im Bereich von 0,1 nm der Röntgenstrahlung bis hin zu mehren Zentimetern und Metern der Radiowellen. Es enthält eine Vielzahl von Absorptionslinien im Bereich der nahen Infrarotstrahlung bis zur UV Strahlung. Die Leistung, die von der Sonnenstrahlung beim Erreichen der Erde erreicht wird liegt bei 1,367 kW pro Quadratmeter und wird als Solarkonstante bezeichnet. Sie ist eine wichtige Konstante bei der Berechnung und Beurteilung der Leistungsabgabe von Solarzellen. In der Erdatmosphäre wird die Sonnenstrahlung teilweise absorbiert und reflektiert, wodurch ihre Stärke an der Erdoberfläche leicht nachlässt. Die Strahlungsstärke an der Erdoberfläche ist außerdem abhängig vom Eintrittswinkel der Sonnenstrahlung. Die Sonnenstrahlung ist für die Erwärmung der Erdoberfläche verantwortlich, wo sie auch ihre meiste Energie an Feststoffe, Wasser und Gase abgibt. Sie ermöglicht dadurch das Leben auf der Erde. Strahlung die vollständig auf der Oberfläche oder in der Atmosphäre reflektiert wird gelangt wieder zurück ins Weltall. Sie suchen eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern
Solaranlage finden Rabatt

Sie suchen eine Solaranlage? Vergleichen Sie bis zu 3 Angebote von regionalen
Fachhändlern - kostenlos & unverbindlich.