Solaranlage.de bei Google+

Solarkollektor

Als Solarkollektor werden Vorrichtungen bezeichnet, die in der Lage sind, die Energie der eintreffenden Solarstrahlung zu sammeln und damit das Brauchwasser sowie das Heizungssystem eines Hauses zu unterstützen oder gar zu ersetzen. Der Wirkungsgrad solcher Anlagen ist sehr hoch, da fast das vollständige Spektrum der Solarstrahlung genutzt werden kann, sie reichen von ca. 60 bis hin zu 75 % solarem Deckungsbeitrag zum Wärmeenergieverbrauch. Für das Wirkprinzip des Solarkollektors entscheidend ist dabei der Absorber. Dieser wandelt die durch die Sonnenstrahlung einfallende Energie in Wärme um und gibt sie anschließend an einen Wärmeträger ab, der durch den Absorber hindurch fließt. Der Wärmeträger leitet die Wärme dann zur direkten Verwendung oder Speicherung weiter. Damit die Technik ihre optimale Leistung bringt benötigt es natürlich einer sehr guten Wärmedämmung, denn die Temperaturen die in diesem Verfahren entstehen können enorm hoch sein und entsprechend hoch könnte sich auch der Energieverlust bei schlechter Materialwahl oder Montage der Dämmung gestalten. Anhand der Dämmung werden die Solarkollektoren dann zumeist auch unterschieden, wobei die Flachkollektoren normales Dämmmaterial verwenden. Ausgefeilter sind die Vakuumkollektoren in Röhrenform oder flach, die jedoch sehr teuer sind. In Schwimmbädern werden zudem häufig auch einfache Kunststoffrohre, Einfachabsorber oder auch Niedertemperatur-Kollektor genannt, verwendet. Diese verfügen meist über gar keine Dämmung, da sie auch keine übermäßige Erwärmung erzeugen sollen. Sie suchen eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern
Solaranlage finden Rabatt

Sie suchen eine Solaranlage? Vergleichen Sie bis zu 3 Angebote von regionalen
Fachhändlern - kostenlos & unverbindlich.