Solaranlage.de bei Google+

MPP Maximum Power Point

Als MPP bzw. Maximum Power Point wird bei einer Solarzelle der Punkt des Strom-Spannungs-Diagramms bezeichnet, an dem die größte Leistung erreicht und entnommen werden kann. Es ist also der Punkt, wo die Stromstärke multipliziert mit der Spannung den höchsten Betrag hat. Dieser Punkt ist für jede Solarzelle unterschiedlich angesiedelt und hängt zudem stark von der Stärke der Sonneneinstrahlung sowie der Temperatur in den Solarzellen abhängig. Sobald die Sonneneinstrahlung ansteigt kann dabei eine annähernd proportionale Erhöhung der Stromstärke beobachtet werden, wobei die Spannung nur minimale Veränderungen erfährt, die Leistung und somit der MPP bzw. Maximum Power Point steigen also deutlich an. Beim zweiten Faktor, der Temperatur verhält es sich hingegen so, dass pro Grad Celsius ca. 0,3 % Leistung verloren gehen, da die Spannung der Solarzellen abfällt, die Stromstärke bleibt hier annähernd gleich. Damit eine Solaranlage immer die optimale Leistung abgibt, also möglichst nahe am MPP operiert, wird die Arbeitsweise im Regelfall über einen MPP-Tracker überwacht. Dieser regelt die Spannung der Module und Zellen für einen optimalen Betrieb, in dem er fortwährend minimale Strombeträge entnimmt und daraus den MPP errechnet. In Folge dessen wird dann die Stromstärke für die Entnahme auf den aktuellen Wert eingestellt. Sie suchen eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern
Solaranlage finden Rabatt

Sie suchen eine Solaranlage? Vergleichen Sie bis zu 3 Angebote von regionalen
Fachhändlern - kostenlos & unverbindlich.