Solaranlage.de bei Google+

Modulstring

Werden mehrere Module der Solaranlage in Strängen, also in Reihe geschaltet, so nennt man das Ergebnis einen Modulstring. Dadurch entsteht ein in sich geschlossener Stromkreis und zudem wird der Energieverlust der Anlage minimiert. Ein weiterer Grund für die Reihenschaltung ist das Erreichen des optimalen Spannungsbereiches für die Anlage, da der erzeugte Strom mittels zumeist mehrerer Wechselrichter in das Netz des Energieversorgers eingespeist werden muss, und dafür eine höhere Spannung als die von den Modulen erzeugte notwendig ist. Üblicherweise besteht eine komplette Solaranlage aus mehreren dieser Modulstrings. Durch die Reihenschaltung kommt es dazu, dass bei Verschattung einzelner Module auch der gesamte Modulstring an Leistung verliert. Der Wert des Leistungsverlustes orientiert sich dabei relativ genau an der verschatteten prozentualen Modulfläche des Strings, bei einer Abschattung für eines von 10 Modulen beträgt dieser also ca. 10 Prozent. Sollte bei der Auswertung der Leistungsdaten über die integrierten Messvorrichtungen jedoch höhere Werte auftreten, so arbeiten die Bypass Dioden eventuell nicht richtig, hier sollte dann eventuell eine Wartung vorgenommen werden. Neben der Reihenschaltung der kompletten Module werden auch die einzelnen Solarzellen jeweils zu Strings zusammengefasst, was das gesamte Konzepte noch weiter ausbaut und verbessert. Sie suchen eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern
Solaranlage finden Rabatt

Sie suchen eine Solaranlage? Vergleichen Sie bis zu 3 Angebote von regionalen
Fachhändlern - kostenlos & unverbindlich.