Solaranlage.de bei Google+

Füllfaktor

Der Füllfaktor gibt im wesentlichen die Güte und Qualität einer Solarzelle an. Er wird aus dem Quotienten, der maximalen Leistung der spezifischen Solarzelle an deren Maximum Power Point (MMP) und aus dem Produkt zwischen Leerlaufspannung und Kurzschlussstrom errechnet. Der ideale Füllfaktor für eine Solarzelle hat einen Wert von 1. Dieser theoretische Idealwert wurde noch nicht praktisch umgesetzt. Zur Zeit werden bei kristallinen Solarzellen Füllfaktoren zwischen 0,75 und 0,85 und bei amorphe Solarzellen Werte zwischen 0,5 und 0,7 erreicht. Der Füllfaktor sagt auch etwas über den Wirkungsgrad einer Solarzelle aus: Je niedriger der Füllfaktor ist, desto niedriger ist der Wirkungsgrad einer Solarzelle. Grund hierfür ist, dass bei kleinen Füllfaktoren, am Innenwiderstand der Zelle, ein Teil der erzeugten Leistung verloren geht.

Sie suchen eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern
Solaranlage finden Rabatt

Sie suchen eine Solaranlage? Vergleichen Sie bis zu 3 Angebote von regionalen
Fachhändlern - kostenlos & unverbindlich.