Solaranlage.de bei Google+

Forschungsentwicklung Solarzelle

Bei der Forschungsentwicklung von Solarzellen sind drei Technologien zu nennen, die in den nächsten Jahren weiterentwickelt werden. Dies sind zum einen die Silizium-Wafer-Technik, als zweites die Modultechnik und als letztes die Dünnschichttechnik. Bei der Silizium-Wafer-Technik werden die klassischen Solarzellen aus kristallinem Silizium verwendet und ein Großteil der heutigen Photovoltaik-Anlagen basiert auf ihr. Diese Technik wird in den kommenden Jahren vor allem im Hinblick auf die Erhöhung des Wirkungsgrad optimiert, was zunächst einmal durch die Verlustoptimierung bei der Produktion der Zellen erreicht werden soll. Außerdem werden bessere Techniken zur Vermeidung von Abschattungseffekten innerhalb der Solarzellen entwickelt. Bei der Dünnschichttechnik sollen vor allem der Wirkungsgrad, die Verlustraten an Material bei der Produktion sowie eine generelle Energie- und Kostensenkung bei selbiger im Vordergrund der Forschungsentwicklung der Solarzellen stehen. Außerdem sollen Konzepte zur besseren Ausnutzung des gesamten Spektrums des Sonnenlichtes sowie verringertes Degradationsverhalten untersucht werden. An den bisherigen Formen oder Einsatzarten wird sich dagegen relativ wenig ändern. Einzig das Voranschreiten der Dünnschichttechnik wird sicherlich einiges mehr an innovativen Verwendungszwecken hervorbringen, die Einbindung in Alltagsgegenstände ist hier wohl das interessanteste Verwendungsfeld für Solarzellen. Sie suchen eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern
Solaranlage finden Rabatt

Sie suchen eine Solaranlage? Vergleichen Sie bis zu 3 Angebote von regionalen
Fachhändlern - kostenlos & unverbindlich.