Solaranlage.de bei Google+

Dünnschichtmodul

Ein Dünnschichtmodul ist eine Sorte von Solarzellenmodul, das zur Stromerzeugung innerhalb einer Solaranlage mit Hilfe von Sonnenenergie verwendet wird. Dünnschichtmodule bestehen im Gegensatz zu kristallinen Solarmodulen aus amorphen Solarzellen und sind daher vergleichsweise sehr dünn. Die Schicht aus Silizium, Cadmiumtellurid oder Kupferindiumdiselenid wird bei der Produktion von Dünnschichtmodulen auf ein Trägermaterial (häufig: Glas) aufgedampft. Daher ist die Schicht nur ca. einen Mikrometer dick. Dies bewirkt eine günstigere und schnellere Produktionsweise, was auch die Kosten der Dünnschichtmodule verringert. Allerdings besitzen viele Dünnschichtmodule einen geringeren Wirkungsgrad als mono- oder polykristalline Solarmodule. Dies muss meist mit einer höheren Anzahl an Modulen ausgeglichen werden. Dennoch sind bei Verschattungen oder keiner optimalen Südausrichtung der Module die Wirkungsgradverluste der Dünnschichtmodule geringer als bei den herkömmlichen Solarmodulen.

Sie suchen eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern
Solaranlage finden Rabatt

Sie suchen eine Solaranlage? Vergleichen Sie bis zu 3 Angebote von regionalen
Fachhändlern - kostenlos & unverbindlich.