Solaranlage.de bei Google+

Blindleistung

Allgemein gesagt, entsteht Blindleistung durch das Konzept des Wechselstroms und bei dessen Übertragung. Wie beim Gleichstrom wirken auch beim Wechselstrom Kondensatoren (dicht beieinander liegende Leiter) und Spulen (in Transformatoren und Elektromotoren) als Widerstände (Blindwiderstände). Blindleistung kann entgegen einer Wirkleistung nicht, zum Betrieb eines elektrischen Gerätes, genutzt werden. Bis 2008 war die von Photovoltaikanlagen eingespeiste Energie generell nur Wirkenergie. Mit der Novellierung des EEGs 2008 wurde das Einspeisemanagement ein wichtiger Bestandteil des EEGs. Demnach muss eine Photovoltaikanlage in der Lage sein, sowohl Wirk- als auch Bildleistung in das öffentliche Energienetz einzuspeisen. Mit Hilfe neuer Wechselrichter soll dies erreicht werden. Sie besitzen die Fähigkeit, kontrolliert induktive oder kapazitive Blindleistung bereitzustellen. Somit können PV-Wechselrichter die nutzbare Übertragungskapazität des Netzes vergrößern und dabei helfen, die Netzspannung jederzeit in den vorgegebenen Grenzen zu halten (Spannungsqualität nach EN 50160).

Sie suchen eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern
Solaranlage finden Rabatt

Sie suchen eine Solaranlage? Vergleichen Sie bis zu 3 Angebote von regionalen
Fachhändlern - kostenlos & unverbindlich.