Solaranlage.de bei Google+

Ampere

Das Ampere ist die internationale Einheit für die Stromstärke und wurde nach dem französischen Wissenschaftler André-Marie Ampère. Dieser beschäftigte sich in seiner Hochzeit, den 20er Jahren des 18. Jahrhunderts, mit Experimenten zur Wechselwirkung von Elektrizität und Magnetismus und erfand unter anderem den Galvanometer, mit dem er den elektrischen Strom messen konnte. Er gilt heute als Begründer der Elektrodynamik, war jedoch auch auf den Gebieten der Chemie und Mathematik bewandert. In einer älteren jedoch noch gültigen Definition würde ein Ampere als Stärke eines zeitlich unveränderlichen elektrischen Stromes, der durch zwei im Vakuum parallel im Abstand von einem Meter angeordnete, geradlinige und unendlich lange Leiter von vernachlässigbar, kleinem Querschnitt fließend, zwischen diesen Leitern je ein Meter Leiterlänge die Kraft 2·10-7 Newton hervorrufen. Da man in der Praxis jedoch keine unendlich langen Leiter besitzt lässt sich die Definition so nicht exakt für die Messung des Stromes verwenden. Nach einer neueren und praktischeren Definition entspricht ein Ampere der Menge von einem Coulomb pro Sekunde, die durch den Leiterquerschnitt fließen, wobei ein Coulomb ein Maß für die Anzahl von Elektronenladungen ist. Bei Solaranlagen beträgt die gemessene Stromstärke in Abhängigkeit von Sonneneinstrahlung und verwendeter Solarzellen, ca. 1-4 Ampere, was in etwa 500 bis 1000 Watt pro Quadratmeter bedeutet. Sie suchen eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern
Solaranlage finden Rabatt

Sie suchen eine Solaranlage? Vergleichen Sie bis zu 3 Angebote von regionalen
Fachhändlern - kostenlos & unverbindlich.