Solaranlage.de bei Google+

Photovoltaik Montage

Die sorgfältige Montage einer Photovoltaikanlage kann zu einem optimalen Stromertrag führen. Für eine möglichst hohe Rendite sind vor allem Ausrichtung und Neigung der Solarzellen ausschlaggebend. Auf Solaranlage.de informieren wir Sie über die üblichen Vorgehensweisen bei der Photovoltaik Montage und geben Tipps, die Ihnen bei Ihrer Planung helfen.

Vorgehensweise bei der Photovoltaik Montage und mögliche Standorte

Photovoltaik Montage auf einem HausdachDie Anbringung von Solarmodulen ist auf nahezu jedem Dach möglich. Besonders geeignet hierfür sind Schrägdächer. Photovoltaikanlagen lassen sich aber ebenso auf Flachdächern oder an Fassaden montieren. Für gewöhnlich werden die Solarzellen mittels Trägerkonstruktion auf den Dachziegeln platziert. Beim Hausbau gibt es zudem die Möglichkeit die Solaranlage als Dachziegel-Ersatz in die Dacheindeckung zu integrieren. Fassadenanbringungen eignen sich eher für Großbetriebe oder Unternehmen. Für den Privatgebrauch empfiehlt sich eine Photovoltaik Montage auf dem Dach. Diese kann in Eigenleistung oder vom Spezialisten vorgenommen werden. Qualifizierte Solarteure übernehmen in der Regel alle anfallenden Montagearbeiten, Formalitäten, sowie die Endabnahme der Solaranlage durch einen Elektriker. Wird die Anbringung selbstständig vorgenommen, empfiehlt es sich Fachbetriebe in die Fertigstellung der Photovoltaik Montage einzubeziehen. Das Legen bestimmter Anschlüsse, wie dem der Solarzellen an den Wechseltrichter werden so professionell erledigt. Auch spätere Wartungsarbeiten oder die Photovoltaik Reinigung können durch Fachbetriebe erleichtert werden.

Sie suchen eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern

Wie erfolgt eine Solaranlagen Montage?

Nach sorgfältiger Planung und Kauf aller notwendigen Materialien, kann mit der Solaranlagen Montage begonnen werden. Zur Anbringung der Solarzellen werden zunächst Sparrenanker unter den Dachziegeln befestigt. Bei einer Photovoltaik Montage an der Fassade sorgen Dübel für den notwendigen Halt. Anschließend werden Schienensysteme in die Anker eingebaut, auf denen später die Module angebracht werden. Flachdächer müssen zudem mit Gummimatten ausgestattet werden, die eine zusätzliche Abdichtung gewährleisten. Im Idealfall sollten die Solarmodule in Richtung Süden ausgerichtet werden. Auch Abweichungen bis circa 45° gen Osten oder Westen sind noch rentabel. Einbußen, die auf eine ungünstige Ausrichtung der Photovoltaikanlage zurückzuführen sind, können mittels größerer Solarmodule oder eines flacheren Neigungswinkels ausgeglichen werden. Die anschließend montierten Verkabelungen werden unterhalb der Anlage angebracht, um sie bestmöglich vor Sonneneinstrahlung und schlechten Witterungsbedingungen zu schützen. Bevor die Anlage in Betrieb genommen und der erzeugte Strom ins öffentliche Netz eingespeist wird, muss die fertige Photovoltaikanlage vom Netzbetreiber untersucht und abgenommen werden. Um Ertragseinbußen von Anfang an zu vermeiden, gilt es einige Punkte zu beachten:

Sie suchen eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern
  • Optimale Ausrichtung nach Süden
  • Optimaler Neigungswinkel von circa 30° bis 35°
  • Keine Verschattung der Module durch Nachbargebäude oder Bäume
  • Ausreichend Platz zwischen den einzelnen Solarmodulen zur Erleichterung von Pflege und Photovoltaik Reinigung
Solaranlage finden Rabatt

Sie suchen eine Solaranlage? Vergleichen Sie bis zu 3 Angebote von regionalen
Fachhändlern - kostenlos & unverbindlich.