Solaranlage.de bei Google+

Photovoltaik Flachdach - ebene Dachflächen effektiv nutzen

Photovoltaikanlagen erzeugen elektrischen Strom aus Sonnenwärme. Für die Anbringung von Solarmodulen eignen sich neben Schrägdächern vor allem Flachdächer. Wir informieren Sie über Vor- und Nachteile von Flachdach-Photovoltaikanlagen und geben Tipps für eine rentable Nutzung der Solarenergie.

Installation einer Photovoltaik-Anlage auf dem Flachdach

Mittels Aufständerungen, meist Metallträger, wird die Photovoltaik auf dem Flachdach montiert. Die Träger können so ausgerichtet werden, dass sie einen optimalen Neigungswinkel zur Sonne einnehmen. Man differenziert zwischen zwei Trägerarten:

  • Direkte Befestigung: die Ständer werden direkt auf der Dachhaut befestigt und durchdringen die Dacheindeckung
  • Indirekte Befestigung: die Träger werden mittels Kleber auf der Dachfolie befestigt
Sie suchen eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern

Während die Installation der Module auf Schräg- oder Pultdächern abhängig vom Neigungswinkel der Dachflächen ist, kann die Solaranlage beim Flachdach individuell angepasst werden. Für gewöhnlich werden die Solaranlagen bei Flachdächern in Südrichtung und mit einer Neigung von 30° installiert. Das Aufstellen der Module sorgt zudem für eine gute Hinterlüftung. Zur weiteren Erleichterung der Pflege und Wartung der Photovoltaikanlage werden die einzelnen Module in einem ausreichenden Abstand zueinander montiert. Gegenseitige Beschattung oder umständliches Reinigen der Elemente wird so vermieden. Der Abstand sollte vor Anbringung der Solarzellen berechnet werden. Für gewöhnlich sind alle Flachdächer unterschiedlich ausgestattet. Die Installation der Flachdach Photovoltaikanlage muss deshalb im Voraus sorgfältig geplant und den individuellen Gegebenheiten angepasst werden. Diese Rechnung sollte neben der Grundlast auch die veränderten Bedingungen berücksichtigen, die sich durch Schnee- oder Windlast ergeben. War die Drucklast zuvor gleichmäßig verteilt, wird sie durch die Solaranlage auf dem Flachdach auf kleine Bereiche reduziert.

Sie suchen eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlage finden Vergleichen Sie mehrere Angebote von Fachhändlern

Photovoltaik Flachdach: Vor- und Nachteile

Beim Installieren einer Photovoltaik-Anlage auf einem Flachdach sind Neigungswinkel und Ausrichtung der Solarmodule frei wählbar. Dadurch hat man die Möglichkeit einen optimalen Stromertrag zu erzielen. Die Module sind dank ausreichendem Abstand zueinander, problemlos zu reinigen oder reparieren. Diese leichte Zugänglichkeit vereinfacht zudem die Anbringung der Photovoltaik auf einem Flachdach. Zudem müssen keine Dachziegel entfernt oder hinzugefügt werden, was oftmals zu Verzögerungen führt. Die gute Hinterlüftung sorgt für eine ausreichende Kühlung der Solarzellen, was sich positiv auf ihre Leistungsfähigkeit auswirkt. Der große Abstand der Solarzellen hat jedoch auch Nachteile. Um eine Beschattung zu umgehen, werden in der Regel weniger Solarmodule aufgestellt, als üblich. Der vorhandene Platz kann nicht gänzlich ausgenutzt werden. Da die Module durch ihre Aufständerungen sehr anfällig für Wind und andere Witterungsbedingungen sind, müssen die Träger sorgfältig befestigt werden. Nachteilig wirkt sich auch der Preis der Aufständerungen aus, da dieser den herkömmliche Preis für Untergestelle übersteigt.

Solaranlage finden Rabatt

Sie suchen eine Solaranlage? Vergleichen Sie bis zu 3 Angebote von regionalen
Fachhändlern - kostenlos & unverbindlich.